Geistige Ratschläge Pater Pios

Autor: o. Pio

„Überlege nicht, weshalb Du leidest; suche keine Antworten (auf Fragen), sondern gehe entschieden nach vorne. Jesus lässt es nicht zu, dass man Dir wehtut oder Dich ins Verderben führt. Wenn nur Du alleine Dich nicht verlierst und standhaft in Deinen Entschlüssen bleibst. Also Kopf hoch! Sollte sich auch die Welt auf den Kopf stellen, die Dunkelheiten alles umschließen und die Welt im Feuer und Chaos versinken – nichts sollte Deine Seele beunruhigen, denn Gott ist mit Dir und unterstützt Dich mit Seiner Macht im Kampf (…)“

 
 

„(…) Denken wir daran, dass das Schicksal der auserwählten Seelen das Leiden ist. Man muss es auf christliche Art und Weise tragen. Es handelt sich um eine von Gott, dem Spender aller Gnaden und Gaben, die zur Erlösung führen, gestellte Bedingung, eine Voraussetzung zur Herrlichkeit. Erheben wir also unsere Herzen in die Höhe, vertrauen wir nur auf Gott allein; demütigen wir uns vor der starken Hand Gottes, nehmen wir jede Drangsal, der uns Er, der gnädige Vater, unterwerfen will, um uns in der Zeit der Heimsuchung zu erhöhen, in Seinen Willen ergeben an. Unsere einzige Sorge sollte sein: »Die Liebe zu Gott und die Sehnsucht, Ihm in allem zu gefallen«. Wir brauchen uns um nichts zu sorgen, denn wir sollten wissen, dass Gott immer wachen wird und sich um uns mehr sorgt, als wir es uns vorstellen können“.

 

Padre Pio da Pietrelcina: Epistolario San Giovanni Rotondo 1973-1974

Voriger Artikel   |   Nächster Artikel Zurück

Copyright © Wydawnictwo Agape Sp. z o.o. ul. Panny Marii 4, 60-962 Poznań, tel./ fax: 61/ 852 32 82 | tel. 61/ 647 26 86