Kirche in Not: Radiogebetsnacht der AKTION NINIVE

2011-02-04

Autor: Kirche in Not

 

Vom 6. auf 7. Januar wird unser Hilfswerk zum dritten Mal eine Nacht des Gebets für die Heilung, Heiligung und Erneuerung aller Kirchenmitglieder veranstalten.

 

Die Gebetsnacht ist Teil der von uns ins Leben gerufenen “AKTION NINIVE – Herz-Jesu-Freitag für die Kirche” und wird von Radio Horeb sechs Stunden lang live aus der Hauskapelle des Münchner Büros von KIRCHE IN NOT übertragen. Die Sendung beginnt am Donnerstag um 23.00 Uhr und endet am Freitag um 5.00 Uhr.

Die Sondersendung kann man über viele Kabelnetze, den Satelliten Astra sowie per Livestream auf der Internetseite des Senders empfangen. Auf UKW ist Radio Horeb zwischen 0.00 Uhr und 16.00 Uhr im Großraum München auf Frequenz 92,4 zu hören. Unter www.horeb.org sind alle Empfangsmöglichkeiten aufgeführt.

Zur Intention der Gebetsnacht sagte Geschäftsführerin Karin Maria Fenbert: “Heilung, Heiligung und Erneuerung beginnen bei uns selbst.” Und sie fügte hinzu: “Das Tagesevangelium vom Freitag könnte nicht passender sein: ‘Kehrt um, denn das Himmelreich ist nahe’, sagt Jesus. Und er heilt im Volk alle Krankheiten und Leiden. Das bedeutet: An uns alle ergeht der Ruf Jesu zur Umkehr und ins Heilwerden. Das ist es, was wir für uns und alle Kirchenmitglieder – Täter und Opfer von Missbrauch eingeschlossen – in dieser Nacht erflehen.”

Gestaltet wird die Gebetsnacht mit dem Wort Gottes und Gebeten, mit Rosenkranz und Kreuzweg, mit Psalmen und Liedern, Litaneien und Musik der “Werenfried Five” (hauseigene Musikgruppe).

Noch bis zum 3. Juni 2011, dem Abschluss des NINIVE-Jahres, wird in der Nacht zu jedem ersten Freitag im Monat, kirchlich begangen als “Herz-Jesu-Freitag”, eine Anbetungsstunde von 23.00 Uhr bis 24.00 Uhr oder eine Gebetsnacht von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr übertragen.

Die AKTION NINIVE wird unterstützt von Radio Horeb, K-TV, EWTN, kath.net, dem Forum Deutscher Katholiken, der Generation Benedikt, dem Wallfahrtsort Kevelaer, von verschiedenen Ordenshäusern, geistlichen Gemeinschaften, vielen Pfarreien und Gläubigen.

 

Quelle: Kirche in Not

Hier können Sie sich informieren:

Das können Sie unentgeltlich bestellen:

Voriger Artikel   |   Nächster Artikel Zurück

Copyright © Wydawnictwo Agape Sp. z o.o. ul. Panny Marii 4, 60-962 Poznań, tel./ fax: 61/ 852 32 82 | tel. 61/ 647 26 86