Zeugen des Glaubens in Europa

Neuevangelisierung: „Es wird schwer - aber es ist möglich“

Radio Vaticana

Auch deutsche und bayrische Fahnen waren bei diesem Papstbesuch in Nordost-Italien jedesmal weit vorne zu sehen. Unser Korrespondent Stefan Kempis fand heraus, dass sie fast alle von jungen Leuten einer neuen geistlichen Bewegung mitgeführt werden.

„Zum richtigen Verständnis von Freiheit und Toleranz“

Rocco Buttiglione, europe4christ

Das Phänomen der menschlichen Freiheit kann, ähnlich wie die Freiheit der Tiere, angesehen werden als die Fähigkeit zum naturgemäßen Handeln.

Benedikt XV.: Andritzki war „heldenhafter Glaubenszeuge“

Radio Vaticana

Als „heldenhaften Zeugen des Glaubens“ hat Papst Benedikt XVI. nach dem Regina Caeli-Gebet Alois Andritzki gewürdigt.

Fünf Vorschläge für Christen in Europa

Gudrun Kugler und dem Europa für Christus! Team

In den meisten Fällen begegnen Europäer dem Christentum heutzutage mit Gefühlen irgendwo zwischen Unverständnis und Feindseligkeit. Diese schwer einzuordnende Stimmung versteckt sich zumeist hinter Worthülsen und Nettigkeiten.

Deutschland: Großes Interesse am Weltjugendtag

Radio Vaticana

Voraussichtlich 16.500 Deutsche werden in Madrid erwartet.

ZDK zur Suizidbeihilfe: „Lebensschutz nicht durchlöchern“

Radio Vaticana

Dürfen Ärzte Beihilfe zum Suizid leisten? Diese Frage wird ab diesem Dienstag auf dem 114. Deutschen Ärztetag in Kiel heiß diskutiert.

Polen/Russland: Da fehlte jemand

Radio Vaticana

Auch die Katholiken in Russland beobachten mit großem Interesse die Annäherungen zwischen der russisch-orthodoxen und der polnischen katholischen Kirche.

Hochhut und Pius XII.

Klemens Hogen-Ostlender/ Zenit

Die schwarze Legende, ein scheinbar abstruser Erstlingsroman von Julius Wintermanthel

241 Fälle von Intoleranz gegen Christen in Europa

Zenit

Bericht über das Jahr 2013 veröffentlicht

Das Abbild der Ikone von der Schwarze Madonna im Kloster Sankt Gabriel in Altenbergen

Copyright © Wydawnictwo Agape Sp. z o.o. ul. Panny Marii 4, 60-962 Poznań, tel./ fax: 61/ 852 32 82 | tel. 61/ 647 26 86